Handwerkerrechnung absetzbar

Mieter oder Eigenheimbesitzer können die Einkommenssteuer um bis zu 1200 Euro im Jahr verringern, wenn sie beim Finanzamt Rechnungen von Handwerkern oder Dienstleistern vorweisen können.
Diese Regelung gilt auch für Arbeiten im Haushalt wie:

> Reparatur, Wartung oder Austausch von Heizungsanlagen, Elektro-, Gas- und
Wasserinstallationen,
> Modernisierung des Badezimmers,
> Reparatur und Wartung von Gegenständen im Haushalt des Steuerpflichtigen
(z.B. Waschmaschine, Geschirrspüler, Herd, Fernseher, und andere Gegenstände, die in der Hausratversicherung mitversichert werden können),

Generell können 20 Prozent des Rechnungsbetrags abgesetzt werden, maximal 1200 €. Wie auf unseren Rechnungen sollten die Materialkosten getrennt aufgeführt sein, denn beim Fiskus kann man nur die Lohn- und Fahrtkosten geltend machen.
Überweisen Sie das Geld für die Dienste im Haushalt am besten vom Konto.
Schecks oder Quittungen werden nicht anerkannt.





Firmenpilosophie Impressum